Darmgesundheit

179,90  inkl. MwSt

Der CHROMATEST Darmgesundheitstest liefert Ihnen wertvolle Anhaltspunkte, mit denen Sie gezielt Ihre Darmgesundheit verbessern können.

Die Ursachen für unangenehme Verdauungsprobleme wie Müdigkeit nach dem Essen, Blähungen, Völlegefühl, Durchfall oder Verstopfung liegen oft in dem schmalen strumpfartigen Biofilm an der Innenseite des Darmes selbst. Dort sitzt die ‘Leitflora‘, welche entscheidend ist für die Darmgesundheit und den Körperstoffwechsel. Durch herkömmliche Stuhltests kann diese nicht bestimmt werden. Mit dem CHROMATEST Darmgesundheitstest können Sie möglichen Ursachen auf den Grund gehen, indem Sie einen Überblick über Bakterien, Pilze, Viren und deren Bedeutung für die Bildung von Vitaminen, Enzymen und Proteinen im Darm und Entstehung von Entzündungen erhalten.

CHROMATEST analysiert den Zustand der Darmschleimhaut assoziierten Leitflora mithilfe der Gas-Chromatographie-Massen-Spektrometrie (GC-MS), die zur Bestimmung von Mikroben als beste Diagnostik-Methode anzusehen ist. Anhand der Fettsäure-Strukturen und der Stoffwechsel-Metabolite der Zellmembrane von 58 verschiedenen Mikroorganismen kann über die CHROMATEST-GC-MS-Methode sehr genau qualitativ und quantitativ der Mikroben-Gewebe-Komplex des Dünndarms beurteilt werden.

Anwendungshinweise:
Selbsttest für die Anwendung Zuhause.
Mithilfe des im Testkit enthaltenen Kapillar-Streifens sammeln Sie einen Bluttropfen am Finger oder Ohrläppchen. Anschließend die Blutprobe an das medizinische Fachlabor schicken.

Im Preis sind enthalten:
Laboranalyse mit Befundauswertung und Therapieempfehlungen.

 

Beschreibung

CHROMATEST gibt Aufschluss bei Suche nach dem Auslöser von chronischen Erkrankungen, speziell bei der Überwindung von unklarer Erschöpfung und Leistungsminderung. Die Darmgesundheit spielt bei der Entstehung von chronischen Erkrankungen eine wesentliche Rolle. Entzündungen, Immunschwäche, Autoimmunreaktionen, Leberbelastung und Erkrankungen von Psyche und Nervensystem werden von der Darmgesundheit hängen vor allem von der inneren Wandschicht der Darmflora ab.

Was ist eine TRANSIENTE Flora?

Bei einem herkömmlichen Stuhltest werden instabile Darmflora Anteile und Stoffwechsel(end-) Produkte der Fäkal Mikrobiota des Dickdarms gemessen, die auf ihrem Weg durch den Magendarmkanal vorwärts geschoben werden. Die Zusammensetzung dieser Flora ändert sich schnell entsprechend der Ernährung und anderer variabler Bedingungen. Deshalb wird dieser Anteil der Darmflora transient bezeichnet. Unzählige empfindliche Variablen und Störeinflüsse haben Einfluss auf die Testergebnisse herkömmlicher Darmflora Tests.

Der CHROMATEST hingegen erlaubt exakte Aussagen über Anzahl, Aktivität und Auswirkungen der im Dünndarm vorhandenen Darmflora, weil nicht die transiente, sondern residente Darmflora gemessen wird.

Was ist eine RESIDENTE Flora?

Die residente Flora ist beständig. Die beteiligten Mikroorganismen leben in einem geschützten Biotop, in einem Biofilm, der fest und eng an der inneren Darmwand anhaftet, wie ein strumpfförmiger eigener Organismus. Der ökologisch zusammenwirkende Verbund schützt sich untereinander vor Störeinflüssen, tauscht genetische Informationen aus und verwehrt fremden Mikroorganismen die Möglichkeit, sich zu kolonialisieren. Dort finden die maßgeblichen Stoffwechselvorgänge statt, die wichtig sind, um die Darmgesundheit zu erhalten und den Stoffwechsel des Körpers zu unterstützen.

Dieser wandständige Floratyp kann nur sehr ungenau in einem Stuhltest gemessen werden. Durch seine unmittelbare Nähe zu den Darmzellen und den feinen Blutkapillaren kann man die residente Flora folglich anhand der in den Blutkreislauf abgegebenen charakteristischen Stoffwechselmetabolite bestimmen, die sie wie einen Fingerabdruck im Bereich ihrer unmittelbaren Umgebung hinterlassen. Genau hier liegt der grosse Vorteil von CHROMATEST. Er ermöglicht hierdurch erstmalig den direkten diagnostischen Einblick in die Funktionsfähigkeit oder Dysbalance der residenten Darmflora. Dadurch eröffnet sich der Weg zu einer präzisen Diagnostik und gezielten Therapie. Der CHROMATEST liefert Informationen zu folgenden Erkrankungen:

  • Vorliegen einer Dünndarmfehlbesiedlung / SIBO (small intestinal bacterial overgrowth)
  • Vorliegen einer Darmfloraüberbesiedlung / SIFO (small intestinal fungal overgrowth)
  • Vorliegen einer Mangel-Dysbiose
  • Zustand der schützenden Normal-Darmflora / Normobiota (Schutz für den Gesamtorganismus)
  • Pilzbelastung, Virenbelastung, Toxin-Belastung
  • Phospholipid-Zustand (Schutzfaktor für Nervensystem, Herz, Hirn, Leber, Nieren etc.)
  • Hinweise auf Parasitose
  • Hinweis auf Histaminase-Kapazität
  • Hinweis auf Dünndarm-Leaky-Gut-Syndrom
  • Zustand der Gallenfunktion

und noch vieles mehr.

Die gesunde Dünndarmflora bildet zahlreiche Substanzen wie z.B. Vitamine, Aminosäuren, Neurotransmitter, Hormone, Antibiotika, kurzkettige Fettsäuren, Signalmoleküle, genetische Informationen etc., was für die Darmgesundheit und Vitalität des gesamten Körpers von grundlegender Bedeutung ist.

Erfahren Sie mehr über den Test…

Der Mensch und die Mikroorganismen, die in ihm leben, sind ein einzigartiges Ökosystem. Die Darmflora oder treffendere Bezeichnung MIKROBIOTA macht 2-3 kg des menschlichen Gewichts aus, sie ist die Gesamtheit aller im menschlichen Körper lebenden Mikroorganismen – Pilze, Viren, Bakterien und Parasiten. Alle zusammen tragen das wichtigste kumulative GENETISCHE Potenzial für uns, das als MIKROBIOM bezeichnet wird.

Der diagnostische Unterschied

Es ist üblich, die Darm Mikrobiota in zwei Gruppen zu unterteilen:

  • RESIDENTE (wandständige, indigene, autochthone) – ist dauerhaft in einem bestimmten Abschnitt (Biotop) des menschlichen Körpers vorhanden.
    Die residente Mikrobiota bestimmt den Zustand der Darmwand, ihre Durchlässigkeit für verschiedene Stoffe. Sie prädisponiert für allergische Prozesse und Unverträglichkeiten, Entzündungen und Autoimmunprozesse.
  • TRANSIENTE (instabile, allochthone) – ist fremd, nicht in der Lage, dauerhaft in einem bestimmten Biotop vorhanden zu sein, nicht spezifisch für einen bestimmten Standort.
    Die transiente Mikrobiota ist äußerst labil und erlaubt keine Beurteilung des Zustands der Darmwand.

Die für Gesundheit und Krankheitsentstehung so entscheidenden Bakterien der residenten Mikrobiota sind mit herkömmlichen Methoden nur unvollständig zu identifizieren und zu kultivieren. Deshalb ist der hier beschriebene CHROMATEST in seiner Beschaffenheit wertvoll zur Einleitung zielgerichteter Therapien.

Organisierte Mikroben mit Sozialverhalten

Die Mikrobiota bildet mit den Zellen der Darmschleimhaut einen strukturellen und funktionellen Komplex, sodass sie nicht nur Stoffwechselprodukte, sondern auch Proteine, Informationssignalmoleküle und vor allem genetische Informationen austauscht. Die meisten Bakterien im Darm existieren nicht in Form einzelner Zellen, sondern schließen sich zu hoch organisierten GemeinschaftenBiofilmen – zusammen. In diesen haben die Bakterien als einheitliche Gemeinschaft eine funktionelle Aufgabenverteilung unter den Gemeinschaftsmitgliedern und ein einheitliches genetisches System ist in Form von Plasmiden organisiert – DNA-Ringe, die die Beziehungen der Gemeinschaftsmitglieder untereinander und mit der Außenwelt definieren. Letzteres ist speziell definiert als das Sozialverhalten (quorum sensing) von Mikroorganismen. Die Reaktion der Mikroorganismen auf veränderte Umweltbedingungen in einem Biofilm unterscheidet sich erheblich von der Reaktion der einzelnen Arten in einer Monokultur. Diese Organisation gewährleistet ihre physiologische und funktionelle Stabilität und ist daher der Schlüssel zum konkurrenzfähigen Überleben in einer ökologischen Nische, in der die Bakterien resistenter und überlebensfähiger sind. Dies kann zu Schwierigkeiten bei der Behandlung von bakteriellen Infektionen führen, während der Biofilm gleichzeitig als Schutzbarriere fungiert und verhindert, dass “Fremde” von außen in den Magen-DarmTrakt eindringen.

RESIDENTE  MIKROBIOTA

Die RESIDENTE (wandständige) Mikrobiota wird hauptsächlich von der Mutter vererbt. Sie interagiert mit der Magen-Darm-Schleimhaut und bildet einen Mikroben-Gewebe-Komplex.  Die Mutter kann eine gesunde, üppige und reichhaltige Mikrobiota weitergeben, oder sie kann eine schlecht präsentierte weitergeben, die das Baby für allergische Prozesse und Unverträglichkeiten prädisponiert.

Anhand der Testergebnisse kann man den Zustand des Mikroben-Gewebe-Komplexes beurteilen. Speziell in der mukösen Schicht, die die Darmschleimhaut auskleidet, findet der Austausch und die Aufnahme lebenswichtiger Nährstoffe durch die Darmepithelzellen und die Produktion einer großen Anzahl bioaktiver Substanzen durch die Mikroorganismen statt: Enzyme, Vitamine, Antibiotika, Signalmoleküle sowie bakterielle Toxine. Sie alle bestimmen den Zustand der Darmwand, ihre Durchlässigkeit für verschiedene Stoffe.

Ist die Durchlässigkeit beeinträchtigt (erhöht), können Mikroorganismen oder deren Bestandteile in den Blutstrom geflutet werden. Infolgedessen können wandernde Mikrobiota uncharakteristische Lebensräume (Gewebe, Organe) besetzen und Entzündungen in den Magen-Darm-Organen, den HNO-Organen, der Haut und den Schleimhäuten, dem Urogenital- und Reproduktionssystem sowie dem Nervensystem verursachen.

Auch Toxine aus der Nahrung und unverdaute große Eiweißmoleküle können durch die beschädigte Wand in den Blutstrom gelangen und das Immunsystem ablenken. Dies kann ein Auslöser für die Entwicklung von Autoimmunprozessen im Körper sein. Eine gesunde Darm Mikrobiota, ist daher für die Gesundheit des gesamten Körpers unerlässlich, um lebenswichtige Nährstoffe zu erhalten, sie aufnehmen zu können, Vitamine und Hormone zu produzieren und sich gegen virale und bakterielle Infektionen von außen zu schützen.

TRANSIENTE MIKROBIOTA

Dabei handelt es sich um eine andere Art von Mikrobiota, die in größerem Umfang aus transitorischen Mikroorganismen in den Hohlräumen des Magen-Darm-Trakts besteht, die weniger mit der Darmschleimhaut interagieren. Diese instabile Mikrobiota ist ernährungsabhängig und verändert sich, indem sie sich dem anpasst, was der Mensch isst, denn eine der Hauptfunktionen der transienten Mikrobiota ist die Verdauung. Alle Stuhluntersuchungen, einschließlich der in der Wissenschaft weit verbreiteten mikrobiellen 16s-Sequenzierung, bestimmen die Zusammensetzung dieser speziellen Mikrobiota. Auch sie ist für uns wichtig, aber sie ist äußerst labil und erlaubt keine Beurteilung des Zustands der Darmwand.

Wie funktioniert CHROMATEST?

CHROMATEST – Die Massenspektrometrie der mikrobiellen Marker im Blut (MSMM) nach G.A. Osipov ermöglicht die Bewertung der RESIDENTEN Mikrobiota, die in der Mucinschicht des Dünndarms lebt.

Das Verfahren der mikrobiellen Marker-Massenspektrometrie ist ein qualitativ-quantitativer Test, der die charakteristischen Stoffwechselprodukte der in der Darmwandschicht lebenden Bakterien im Blut bestimmt. Mikrobenzellen enthalten mehr als 200 Fettsäuren (FS), die sich von denen der menschlichen Zellen unterscheiden. Die Ergebnisse dieser Methode ermöglichen die Analyse von Mikroorganismen nach artspezifischen Bestandteilen wie Fettsäuren, Lipopolysacchariden und Phospholipiden von Bakterien, Pilzen und Viren.

Die Methode zum Nachweis von Mikroorganismen anhand von FS-Markern ähnelt dem genetischen Nachweis. Es werden 58 Mikroorganismen identifiziert, die zur Auswertung der Testergebnisse analysiert werden. Dazu gehören grampositive (G(+)) und gramnegative (G(-)) Mikroorganismen, sowohl aerobe als auch anaerobe (was besonders wertvoll ist, da diese Bakterien mit herkömmlichen Methoden sehr schwer zu identifizieren und zu kultivieren sind). Natürlich sind diese nur ein kleiner Teil der Bakterien, die in unserem Körper leben, aber sie machen den Großteil der Mikroflora des Darms aus, die seine Gesundheit bestimmt: Eubakterien, Clostridien, aerobe Actinomyzeten, Laktobazillen und Bacteroides.

Die diagnostischen Vorteile von CHROMATEST

Hohe Aussagekraft durch Bestimmung der Stoffwechsel bestimmenden RESIDENTEN Mikrobiota. Umfassende RESIDENTE Mikrobiota Analyse auch diagnostisch schwer zugänglicher Bakterien, Pilze und Viren. Die Mikrobiota bestimmt fast alle lebenswichtigen Prozesse und Funktionen im menschlichen
Körper:

  • versorgt den Körper mit Energie
  • reguliert das Immunsystem (zellulär, humoral)
  • beteiligt sich an der Entgiftung
  • stimuliert die Darmperistaltik
  • ernährt das Darmepithel
  • beteiligt sich am Stoffwechsel von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten
  • beteiligt sich am Metabolismus von Gallensäuren, Bilirubin
  • beteiligt sich am Wasser-Salz-Stoffwechsel
  • beteiligt sich am Wärmestoffwechsel
  • hat mutagene/antimutagene und oxidierende/antioxidierende Aktivitäten
  • synthetisiert Vitamine (z. B. der B- oder K-Gruppe)
  • beteiligt sich an der Synthese mehrerer essenzieller Aminosäuren
  • reguliert Verhaltensreaktionen.

Es gibt kein einziges Organ, das nicht von Mikroorganismen befallen ist, wir sind keineswegs steril!

Das Wachstum bedingt-pathogener Bakterien bei einem Mangel an Normalflora kann auf eine Störung der Verdauungsprozesse, einen Mangel an Enzymen (Fermentopathie) für die Verdauung und Absorption von Nährstoffen aus der zugeführten Nahrung, Gärung und Fäulnis im Darm hinweisen, was auf eine Intoxikation, Dysbiose und Entzündung hindeutet. Schließlich soll die Mikrobiota toxische Bestandteile neutralisieren, die Stoffwechselprozesse des Körpers unterstützen und lebenswichtige Substanzen synthetisieren. Und wenn er seine Funktionen nicht mehr erfüllt, führt dies zu Vitamin- und Mineralstoffmangel, Vergiftungen und Stoffwechselstörungen.

PLASMALOGEN ist ein wichtiger Indikator für die Gesundheit von Nervensystem, Blutgefäßen, Herz, Nieren und Leber. Es handelt sich dabei um Phospholipide mikrobiellen Ursprungs, und die Normobiota dient als ihr Reservoir und ihre Quelle. Diese komplexen Lipide sind für die strukturelle Funktion – Elastizität und Plastizität – der Zellmembranen und der Myelinscheiden der Neuronen verantwortlich und gewährleisten deren Erhalt und die Impulsübertragung, indem sie als Neuroprotektor wirken. Plasmalogen kann direkt von den Zellen unseres Körpers synthetisiert werden, aber die Organellen, in denen es synthetisiert wird – die Peroxisomen – nehmen mit dem Alter zahlenmäßig ab (ein Zeichen für biologisches Altern), und die Fähigkeit, die erforderliche Menge an Plasmalogen zu produzieren, nimmt ab. Die intestinale Mikrobiota ist also eine Quelle dieser Phospholipide für die Plasmalogen  Synthese. Wenn es an Normobiota mangelt, hat der Körper keine Möglichkeit, diesen Baustoff zu bekommen (der ständig benötigt wird). Einige Auswirkungen von Plasmalogen:

  • Neurogenese im Gehirn
  • Neuroprotektion
  • Prävention der Alzheimer-Krankheit
  • Verbesserung der kognitiven Funktion, des Gedächtnisses
  • Entzündungshemmende Wirkung
  • ANTI AGE Schutz

Wissenschaftliche Veröffentlichungen

Zusätzliche Information

Hinweise zur Probenentnahme

Bitte achten Sie darauf, dass die Aussagekraft der Tests besonders groß ist, wenn die Probenentnahmen unter Alltagsbedingungen durchgeführt werden, das bedeutet, dass Sie den Labortest unter Stressbelastung im Lebensalltag durchführen.

Bitte führen Sie die Probenentnahme durch, sobald Ihr typisches Beschwerdebild deutlich vorhanden ist.

Bestellhinweis

Bitte senden Sie die Bestellungen für jeweils nur eine Person ab, damit die entsprechenden Daten (wie z. B. Name, Geburtsdatum, etc.) direkt vom Labor bearbeitet werden können.

Eine Bestellung umfasst eine Lieferung an Sie. Möchten Sie die Tests zeitlich unterschiedlich verschicken, dann bitte zwei getrennte Bestellungen vornehmen.

Portokosten beinhalten deutschlandweit auch die Weiterleitung an das Labor. Außerhalb Deutschlands müssen die Portokosten selbst übernommen werden.

Nutzerstimmen: Das sagen unsere Nutzer

Innerhalb von nur sechs Wochen haben sich Leistungsfähigkeit und Konzentration deutlich verbessert.

Auch mein Schlaf ist endlich deutlich besser geworden.

Innerhalb von nur zwei Wochen haben sich meine chronischen Kopfschmerzen und meine Nebennierenbeschwerden stark gebessert.

Ich bin gespannt, wie sich die Behandlung auf die restlichen Beschwerden auswirkt.

24

Jahre Berufserfahrung

4.300+

Zufriedene Kunden

So funktioniert's

Ablauf von Hormontests

Online bestellen
Wir bieten diagnostische Profile speziell für Ihre Symptome. Bestellen Sie online und wir schicken Ihr Kit an Ihre Wohn- oder Büroadresse.

Test zuhause durchführen
Sie entnehmen die Probe einfach von zu Hause. Das geht ganz ohne ärztliche Hilfe. Im Anschluss schicken Sie Ihre Probe an unser Labor.

Laborbericht erhalten
In unserem Labor analysieren wir Ihre Probe und Sie erhalten schriftlich alle Ergebnisse. Unser beratender Arzt Dr. Neidert steht Ihnen zur Hilfe.

Darmgesundheit
179,90  inkl. MwSt