Vitalstoffversorgung und Vitaminmangel – ist mein Körper ausreichend versorgt?

Offizielle Ernährungsberichte zeigen: Über 90 % der Deutschen sind weit entfernt von einer optimalen Vitalstoffversorgung. Es fehlt an verschiedenen Vitaminen und Spurenelementen und weil die verzehrte Menge an Obst und Gemüse oft weit unter den Empfehlungen der Ernährungsgesellschaften liegt, auch an sekundären Pflanzenstoffen.

Warum leiden so viele Menschen unter einem Vitamin- oder Vitalstoffmangel?

Unsere schnelllebige Zeit lässt eine täglich gesunde Ernährungsweise nicht mehr zu. Eine Ernährung, in der Zeit für die Mahlzeit da ist und die aus frischen regionalen, saisonalen und möglichst ökologischen Lebensmitteln besteht. Das Gegenteil ist der Fall: Unsere Lebensmittel enthalten durch Massenanbau und allen damit verbunden industriellen Prozesse oft nur noch Bruchteile an wertgebenden Vitalstoffen.

Zudem werden nicht alle mit der Nahrung zu sich genommenen Vitamine wirklich im Körper weiterverwertet. Unsere unnatürliche Lebensweise zieht in zunehmendem Ausmaß Funktionsstörungen des Magen-Darm-Traktes nach sich. Dies bedeutet, dass wir nicht mehr verdauen resorbieren (aufnehmen) können wie zuvor und Vitalstoffe auf diese Weise verloren gehen.

Wie kann man einen Vitaminmangel oder Vitalstoffmangel nachhaltig behandeln?

Vitalstoffe werden in allen Stoffwechselprozessen und in jeder einzelnen Zelle benötigt. Nur ein Organismus, der optimal versorgt ist, kann optimal funktionieren. Nahrungsergänzung ist die logische Antwort darauf. Über die Qualität eines Produktes entscheiden vor allem die Zusammensetzung, die Herkunft der Inhaltstoffe, die Dosierung, die Darreichungsform und vor allen die notwendige Komplexität.

Natürliche Vitalstoffe stärken das Immunsystem und verbessern den Antioxidantienstatus, Homocystein, Erythrozyten, Leberwerte und Urin-pH. Die Dosierung der Vitamine und Spurenelemente sollten sich nach den Empfehlungen der Vitalstofflehre (orthomolekulare Medizin) richten. 

Testen Sie Ihre gesundheitlichen Ressourcen. Wir empfehlen Ihnen unsere kostenfreie Analyse: Stoffwechsel, Darm und Immuncheck

Weiterführende Artikel zum Thema