Nebennierenschwäche: Symptome und Anzeichen

Ermüdung und Teilnahmslosigkeit gehören immer häufiger zu den Symptomen bei Menschen unserer westlichen Industienationen. Wenn Sie einige der folgenden Symptome bemerken, wie Müdigkeit, Allergien, vermehrt Infekte, Arthritis, Depression, Angst, Panik, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlaflosigkeit, Ausgebranntsein oder ungewollte Gewichtsveränderungen, leiden Sie möglicherweise an einer Nebennierenschwäche.

Symptome bei fortgeschrittener Nebennierenschwäche

  • Neigung zu Übergewicht oder Untergewicht
  • Infektanfälligkeit und die Tendenz, dass Infekte länger als normal anhalten
  • Neigung zum Zittern, wenn man unter Druck gerät
  • Besserung des Allgemeinbefindens bei Ruhe und im Liegen
  • verminderte Merkfähigkeit
  • Energieloch am Morgen und am Nachmittag gegen 15 – 17.00 Uhr
  • Plötzliche, kurze Besserung der Beschwerden nach einer Mahlzeit
  • häufige Müdigkeit zwischen 21 – 22.00 Uhr
  • man benötigt Kaffee oder andere anregende Mittel, um am Morgen „in die Gänge“ zu kommen
  • Sucht nach salzigen, fettreichen und eiweißreichen Lebensmitteln, wie z.B. Fleisch und Käse
  • Schmerzen im oberen Rücken- oder Nackenbereich ohne erkennbare Ursachen
  • Besseres Befinden, wenn der Stress nachlässt, wie in einem Urlaub
  • leichte Depression
  • vermehrte Anstrengungen, den Anforderungen des Tages gerecht zu werden
  • Verminderte Fähigkeit, mit Stress umzugehen
  • trockene und dünne Haut
  • Hypoglykämie (Unterzuckerung)
  • niedrige Körpertemperatur
  • Nervosität
  • Herzklopfen
  • unerklärbarer Haarausfall
  • Abwechselnd Durchfall und Verstopfung
  • Verdauungsstörungen

Ich erkenne mich in den Symptomen wieder – was tun?

Trotz effektiver Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten, sind die meisten schulmedizinisch ausgebildeten Ärzte schlicht und einfach nicht informiert und nicht darauf vorbereitet, die Nebennierenschwäche als ernste Bedrohung der Gesundheit anzusehen. Neben einem Cortisolmangel, der in Abhängigkeit vom Tagesverlauf bewertet wird, können auch DHEA, Noradrenalin, Dopamin und Serotonin wichtige Aufschlüsse über den gesundheitlichen Zustand der Nebennieren geben.

In den weiterführenden Artikeln bekommen Sie viele hilfreiche Infos zur Diagnose und Behandlung von Nebennierenschwäche. Zusätzlich geben wir Tipps und Hilfestellungen für zuhause – so können Sie direkt heute anfangen, Ihre Beschwerden zu lindern und Ihren Zustand zu verbessern.

Weiterführende Artikel zum Thema