Selbsttest: Burnout

Onlinetest – jetzt kostenlosen Selbsttest durchführen – Ergebnis sofort einsehen

Sie möchten wissen, ob Sie ein Burnout haben? Der folgende Selbsttest hilft Ihnen, Ihr persönliches Burnout-Risiko einzuschätzen.

Ob Manager, Arbeitsloser oder Hausfrau, Schüler oder Rentner: Burnout kann jeden treffen. Wann immer Sie sich gestresst und ausgepowert fühlen, hilft Ihnen der Test bei der Einschätzung Ihres persönlichen Burnout-Risikos.

In den 17 Fragen werden die wichtigsten Symptome, ihre Häufigkeit und Intensität abgefragt. Dabei werden neue und bewährte Erkenntnisse aus Psychologie, Neurobiologie und Molekularmedizin berücksichtigt. Nehmen Sie sich etwas Zeit für die Beantwortung und seien Sie möglichst ehrlich zu sich selbst. Ihr Testergebnis erhalten Sie unmittelbar danach auf dieser Seite und – falls gewünscht – zusätzlich per E-Mail.

Sie erhalten eine Prioritätenliste mit individuellen Empfehlungen für weitere diagnostische und therapeutische Schritte. Zeigt der Test Hinweise auf Burnout, können Sie mit weiteren (Labor-)Analysen herausfinden, ob Burnout-begünstigende Faktoren wie ein Ungleichgewicht von Hirnbotenstoffen & Stresshormonen, eine stille Entzündung oder eine Mitochondrienschwäche (zellulärer Energiemangel) bei Ihnen eine Rolle spielen. Eine genaue Diagnose ermöglicht die bestmögliche und gezielte Behandlung für Sie. Sie erhalten eine Sofortanalyse und eine persönliche Therapieempfehlung per E-Mail.

Bitte beantworten Sie die Fragen möglichst spontan und ehrlich.

Bitte beachten Sie, dass der Selbsttest keine ärztliche Diagnose ersetzen kann.

Burnout: Labortest und Coaching

Machen Sie den Labortest,
wenn Sie eine eindeutige Diagnose an Hand von messbaren Daten und einer individuellen, schriftlichen Auswertung wünschen.

Individuelles 1:1 Coaching
vom Facharzt, das integratives Konzept nutzt Körper, Seele und Geist, um das Potenzial zur Selbstheilung vollständig auszuschöpfen.

2 Gedanken zu „Selbsttest: Burnout“

  1. Es fällt mir schwer leichte Sachen bei meinen Job zu bewältigen. Die Frage, ob man der richtige für den Job ist, stell ich mir täglich. Habe Angst vor manche Meetings oder mit bestimmten Personen mich auszutauschen.

    Antworten
    • Es ist wichtig zu wissen, ob die Schwierigkeiten bei der Bewältigung leichter Aufgaben am Arbeitsplatz von Anfang an bestanden haben oder ob irgendwann eine Verschlechterung der Konzentrations- und Leistungsfähigkeit eingetreten ist.
      Es ist auch wichtig zu wissen, ob es einen zeitlichen Zusammenhang zwischen der Verschlechterung und bestimmten Lebensereignissen gibt.
      Im Burnout-Labortest gibt es die Möglichkeit, solche Besonderheiten zu erwähnen, so dass Dr. Neidert individuelle Empfehlungen in den Ergebnisbericht aufnehmen kann.
      https://esantera.de/shop/burnout-check/

      Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, in einem Beratungsgespräch weitere Details zu klären.
      https://esantera.de/gesundheitsberatung/

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar